Kiefergelenkserkrankung

Unbewusste Bewegungsabläufe oder lang-andauernde Verspannungen bestimmter Muskeln sind Ursache für chronische Schmerzzustände unseres Bewegungsapparates. Auch im Kiefer-Gesichtsbereich kommen sie häufig vor. Daueranspannungen der Kau- und Gesichtsmuskulatur – oft verbunden mit intensivem Zähnepressen oder Zähneknirschen – kann Ursache für Gesichts- und Kopfschmerzen sein. Ausgelöst werden solche Muskelverspannungen durch Zahnfehlstellungen, falsche Zahnkontakte oder auch durch unseren Alltag. Dies kann zu erheblichen Schäden an den Kiefergelenken und den Zähnen führen. Abhilfe kann hier oft durch eine sog. Aufbiss-Schiene geschaffen werden. Sie ist zierlich und durchsichtig und wird über die oberen oder unteren Zähne gesetzt. Meistens ist eine begleitende Physiotherapie (Massage, Bewegungsübungen oder Wärmepackungen) notwendig. Aufgrund des heutigen Schulstress klagen oft auch schon junge Menschen über solche Probleme. Solche Aufbiss-Schienen (Bissführungsplatten) sollten nach einer klinischen und instrumentellen Funktionsanalyse angefertigt werden.